Zurück zur Startseite

Palladium – der heimliche Sieger des Jahres 2009

Zum Ende des Jahres 2009 ergibt sich ein idealer Zeitpunkt um das Jahr Revue passieren zu lassen. Im Jahr 2009 wurde von Seiten der Medien auch intensiv über Edelmetalle berichtet, wobei meist nur das Edelmetall Gold im Vordergrund stand. Es wurde teilweise durch die Medien als absolutes „Allheilmittel“ propagiert. Ob dies tatsächlich der Fall war oder ob es bessere Alternativen gab, wird anhand der folgenden Zahlen aufgezeigt, wobei dabei nicht die Anzahl der Pressemeldungen zu den einzelnen Edelmetallen gemeint ist.

Der Medienliebling im Bereich der Edelmetalle war eindeutig Gold. Mathematisch betrachtet erzielte Gold im Jahr 2009 auf Dollar-Basis ein Plus von ca. 25%. Der kleine Bruder, das Silber, schaffte es im gleichen Zeitraum auf ca. 55%. Im Schatten dieser beiden Metalle konnten Platin und Palladium „Kräfte sammeln“ und legten im Vergleich weitaus deutlicher im Jahresverlauf zu. So schaffte es Platin auf ca. 60% Steigerung und der absolute Chartstürmer der vier betrachteten Metalle, das Palladium, stieg um sagenhafte 118%.

Palladium legte in den letzten Tagen dieses Jahres kräftig zu und überschritt die Marke von US-$ 400. Auch wenn Palladium in diesem Jahr mit einer herausragenden Performance aufwartete, sollte die Marktsituation dieses Metalls nicht außer acht gelassen werden. Der oligopolistische Markt, mit teils monopolistischen Ausprägungen auf der Angebotsseite, prägen das Edelmetall mit einer starken Volatilität.

Auch im Bereich des „geprägten“ Palladiums gab es im Jahr 2009 zahlreiche erfreuliche Meldungen. Im Bereich der Anlagemünzen emittierte die Royal Canadian Mint in der zweiten Jahreshälfte ihren weltweit bekannten „Maple Leaf“ auch wieder zu einer Unze in Palladium, nachdem im Jahr 2008 diese Ausgabe unterbrochen wurde. Schon zum Ende des Jahres 2008 wurden erste Stücke der 1 Unzen Anlagemünze „HMS Bounty 2009“ der Cookinseln international vorgestellt.

Im Bereich der Sammlermünzen gab es nur von der Insel Man mit dem 1 Crown Stück mit dem Thema „20. Jahre Berliner Mauerfall“ eine Ausgabe mit der Jahreszahl 2009. Ähnlich verhielt es sich auch im Bereich der Münzbarren. So wurde zu Beginn des Jahres auf der World Money Fair 2009 in Berlin die Eigenproduktion der Firma Geiger Edelmetalle zu einer Unze vorgestellt.

Für das neue Jahr wünsche ich allen Leserinnen und Leser alles Gute!

2 Kommentare zu “Palladium – der heimliche Sieger des Jahres 2009”

  1. Nina Schmid

    Hallo zusammen,

    ich komme öfters mal vorbei um in diesem interessanten Blog zu lesen.
    Dabei möchte ich sagen, dass ich ihn sehr interessant finde und möchte mich für die guten Tipps bedanken.

    Meine Meinung dazu ist, möglicht in verschiedene Edelmetalle zu investieren.

    Naja, ich schau immer mal wieder vorbei und geb auch meinen Senf bei Euch hinzu….

    Viele liebe Grüße und weiter so mit dem tollen Blog

    Grüße aus Franken

    Nina Schmid

  2. PalladiumBlog.de » Blog Archive » Palladium – Das erfolgreiche Jahr 2010

    […] 31.12.10 mit US$ 800. Die Steigerung im Jahr 2010 war im Vergleich zu 2009 um 20% geringer (vgl. Palladium – der heimliche Sieger des Jahres 2009), dennoch war Palladium auch im Jahr 2010 das Edelmetalle, mit dem höchsten Kursanstieg auf […]

Einen Kommentar schreiben: